Altheim ist Stolperstein auf dem Weg zur Meisterschaft!

SG Warndt – SV Altheim 2:3 (1:2)

Wiedergutmachung der Hinrundenniederlage nicht gelungen!

SG Warndt – SV Altheim 2:3 (1:2)

Es hätte eigentlich eine Wiedergutmachung werden sollen, für die Niederlage bei den Gästen in der Hinrunde und nach zehn Minuten sah auch ganz danach aus.
Doch von Anfang an: Die Gäste aus Altheim kamen ziemlich selbstbewusst nach Karlsbrunn und der Drittplatzierte wollte seine Chance auf den aufstiegsberechtigten zweiten Tabellenplatz unbedingt bewahren. Altheim begann die – von Schiedsrichter Ackermann tadellos gepfiffene Partie – direkt sehr engagiert und druckvoll. Die Heimelf versuchte dagegen die Spielkontrolle zu erhalten, in dem sie den Ball in den eigenen Reihen laufen ließ um dann mit einem gezielten Pass die offensiven Außenpositionen anzuspielen. Nach zehn Minuten endete ein Angriff der SG Warndt mit einem Eckball, der platziert an die Fünf-Meter-Grenze getreten wurde. Mit einem wuchtigen Kopfball von Romain Orlandelli flog der Ball ins gegnerische Tor und es stand 1:0 für den Tabellenführer.

Romain Orlandelli trifft zum 1:0

Der Gast aus Altheim blieb von diesem frühen Rückstand unbeeindruckt und versuchte seinerseits mit seinen Offensivbemühungen zum Ausgleichstor zu kommen. Trotz der frühen Führung spielten sich bei der Heimelf immer wieder kleine Fehler ein. Ohne Bedrängnis war das Zuspiel auf den eigenen Mann zu ungenau, so dass sich unnötige Ballverluste ergaben. So kam es dann auch zum Ausgleich. Eine Unachtsachkeit in der Defensive und ein Fehler im Stellungsspiel brachten den Ausgleich zum 1:1. Dies hätte ein Warnschuss für das Team von Christian Schröder sein müssen, doch die Konzentration der Spieler war zu diesem Zeitpunkt nicht bei 100%. Denn nicht anders lässt sich erklären, dass der gleiche Fehler, der zum Ausgleich führte, wiederholt wurde. Dabei konnte Torwart Justin Güsgen den ersten Ball noch abwehren, doch der fiel einem völlig freihstehenden Gegner direkt vor die Füsse, der dann nur noch abzustauben brauchte. Damit war der Gast aus Altheim mit 1:2 in Führung. Jetzt war die Elf der SG Warndt endlich wach und versuchte nun mit stürmischen Angriffsbemühungen den Ausgleich herbeizuführen. Insbesondere die Freistöße vors gegnerische Tor brachte Gefahr für den gegnerischen Torwart, doch die Chancen wurden allesamt nicht genutzt. So blieb es bis zur Halbzeit bei der 1:2 Gästeführung.
Nach Wiederanpfiff machte zunächst starker Regen den beiden Mannschaften das Leben schwer, doch von diesen Widrigkeiten ließ sich niemand beeinflussen. Die Heimmannschaft aus dem Warndt verstärkte nun noch mehr seine Angriffsbemühungen und der Gast verstärkte seine Defensive und lauerte nun auf Konter. Schließlich wurde die Daueroffensive der SGW belohnt, als erneut ein Kopfball von Romain Orlandelli in des Gegners Maschen fiel. Damit war der Ausgleich wieder hergestellt, doch der Tabellenführer wollte mehr und setzte seine Angriffsbemühungen weiter fort. Leider blieben diese oft in der gegnerischen Abwehrreihe hängen und wenn einmal der Ball den Weg aufs Tor fand, war Altheims Torwart zur Stelle. Der wiederum nicht immer ganz sicher wirkte und den Ball nur abwehren konnte, aber nie war eine Offensivkraft der Heimmannschaft zur Stelle, um dies ausnutzen zu können. Dies machte der Gegner besser, als er einen Konter und einen Fehler in der Defensive der Warndt-Elf zur 2:3 Führung nutzte.
Bei diesem Spielstand blieb es dann auch und die SGW musste schließlich seine zweite Niederlage in der Saison hinnehmen, die ihnen ausschließlich der heutige Gegner beibrachte.


Die Niederlage war schmerzlich aber nur ein kleiner Dämpfer auf dem Weg zur Meisterschaft. Nächsten Samstag geht es jetzt in und gegen den Tabellenvierten aus St. Ingbert.

Aufstellung:

Justin Güsgen, Florian Schido, Bastien Wagner, Darius Brück, Romain Orlandelli, Noah Züllighoven, Marc Hektor, Vincent Ormando, Nathan Joessel, Samir Meddahi, Nico Beuren, Meysam Hosseini, Niklas Thiel, Lukas Volz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.