D2 Remis gegen Friedrichsthal!


4. Spieltag

Gäste entführen Punkt aus Lauterbach!
SG Warndt D2 – Friedrichsthal  2 : 2

Durch den Schiedsrichterstreik am vergangenen Wochenende gab es für unsere D-Jugend ein Fußballmarathon in dieser Woche. Unsere Kinder waren in sechs Tagen gleich viermal im Einsatz. Auch wenn sich die Spiele auch auf die D1 und die D2 verteilten, war es schon eine knifflige Aufgabe keinen der Spieler über zu beanspruchen. Auf der anderen Seite konnten wir uns in dieser Woche das Training komplett sparen.


Den Auftakt in die Woche machte am Montag in Lauterbach unsere D2 gegen Friedrichsthal. In Lauterbach streikte nicht nur der Schiedsrichter sondern auch der Platzwart, so war der Rasen so hoch, dass man einige Kinder kaum noch sah. Da alle Kinder große Probleme hatten den Ball zu bewegen, war die Partie sehr zäh. In den ersten 10 Minuten konnte sich keine Mannschaft einen Vorteil erspielen und so blieb es zunächst beim 0:0. Erst danach kam auf unserer Seite etwas Tempo auf und so auch Chancen. Innerhalb von wenigen Minuten konnte sich Jordan Lieberwirth über rechts dreimal gut durchsetzen, bekam den Ball aber nicht am Torwart vorbei. Auch die linke Seite mit Noemi Detemple wurde nun stärker und machte über seine Seite einigen Druck. Auf der Gegenseite wurde auch der Gast etwas stärker, lief sich aber zunächst noch in unserer Deckung fest. Hinten gingen wir etwas Risiko und spielten von Anfang an mit zwei Spielern auf einer Linie. Fyn Buchholz und Marco Karacic standen in der ersten Hälfte ganz ordentlich, weshalb es bis zur Pause beim 0:0 blieb. Die zweite Hälfte sollte dann aber mehr Spektakel bringen. Friedrichsthal übernahm zunächst die Initiative und ging auch verdient in Führung. Nach einem Missverständnis zwischen Fyn Buchholz und Mika Bonenberger landete der Ball zum 0:1 im Kasten. Die SG Warndt fand aber eine schnelle Antwort und konnte im Gegenzug durch Luca Oberhauser ausgleichen. Die Gastgeber blieben nun am Drücker und gingen acht Minuten vor Schluss in Führung. Wieder war Luca Oberhauser zur Stelle, als er aus spitzem Winkel zum 2:1 traf.


Leider konnten wir die Führung nicht verteidigen und kassierten in der Schlussphase noch den Ausgleich. Friedrichsthal hatte sich auch für die lange Anreise diesen Punkt redlich verdient.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.