F-Junioren Turnier in Lauterbach

F-Junioren spielen gegen Geislautern und Güdingen

Nach den Osterferien hatte unsere F-Jugend am vergangenen Samstag ein Heimspiel in Lauterbach. Bei nasskalten Bedingungen mussten wir auf einige Kinder verzichten und deshalb nur mit einer Mannschaft antreten. Zu Gast hatten wir mit Auersmacher, Geislautern und Güdingen drei starke Mannschaften.

SG Warndt – Geislautern 1:4

Im ersten Spiel startete die F-Jugend gegen den Nachbarn aus Geislautern. Der Gast hat sich in der Winterpause durch einen sehr guten Spieler von Röchling Völklingen verstärkt . Im Duell mit der SG Warndt sollte der Zugang gleich eine wichtige Rolle für Geislautern spielen. In einer ausgeglichenen Partie war der kleine Stürmer im Endeffekt der Akteur der den Unterschied ausmachte. Die SG Warndt startete sehr mutig und hatte in den ersten drei Minuten durchaus Chancen zur Führung. Til Ernst und Maarten Leschnik setzen den Gast unter Druck, scheiterten aber zunächst am Torwart. Schnell sah man aber auch den Gegner vor unserem Tor auftauchen. Zum Glück hatte aber Matti Hene im SG Tor einen guten Tag und verhinderte so einen frühen Rückstand. In der sechsten Spielminute war aber auch er machtlos, als ein platzierter Schuss im langen Eck einschlug. Die F-Jugend fand aber fast im Gegenzug die passende Antwort, als Til Gerner nach einer schönen Kombination der Ausgleich gelang. Das Spiel wurde in der Folge immer besser und von zwei sehr offensiv eingestellten Mannschaften zu einem offenen Schlagabtausch. Auf beiden Seiten gab es immer wieder gute Möglichkeiten das Spiel zu entscheiden. Mitte der Spielzeit setzte sich dann für Geislautern die individuelle Klasse durch. Der beste Gästespieler nutzte gleich zweimal einen Stellungsfehler in unserer Deckung zum 3:1 Zwischenstand. Die SG Warndt gab aber nie auf und hatte auch in der zweiten Spielhälfte immer wieder gute Möglichkeiten. So scheiterte Jana Krieger aus fünf Meter am Torwart. Geislautern hatte aber aber das bessere Ende auf seiner Seite und traf in der Schlussphase nach einem Freistoß zum 4:1.

Fazit:

Das deutliche Resultat täuscht etwas über den Spielverlauf hinweg, da wir lange ein gleichwertiger Gegner waren.


SG Warndt – Güdingen 0:3

Im zweiten Spiel sah es ähnlich aus, die SG hielt gegen körperlich überlegene Güdinger gut mit und hatte immer wieder Möglichkeiten in Führung zu gehen. Der Gast tauchte meist durch Einzelaktionen vor unserem Tor auf, scheiterte aber zunächst an Jana Krieger. Auf der Gegenseite kam vor allem Til Gerner der Führung immer näher. Unser Stürmer setzte jedem Ball nach, scheiterte aber am guten Gästekeeper. So blieb es lange beim 0:0. Erst als Güdingen seine körperlichen Vorteile besser ausspielte, kippte die Partie zu unserem Nachteil. Mit drei Treffern innerhalb von fünf Minuten entschied der Gast das Spiel zu seinen Gunsten.

Fazit:

Auch wenn wir an diesem Samstag beide Spiele verloren haben, zeigten unsere Kinder eine kämpferisch starke Leistung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.