Hallenrunde in Klarenthal!


Hallenturnier in Klarenthal

Biehl-Truppe kann Leistung nicht voll abrufen!

Nach kurzer Winterpause waren die D-Jugendlichen am ersten Wochenende im neuen Jahr schon wieder im Einsatz!

Klarenthal IV – SG Warndt 6:3

Im ersten Turnierspiel legten unsere Kinder los, als hätte es keine Pause gegeben. Gegen Köllertal 4 zeigten wir in den ersten fünf Minuten tolle Kombinationen und lagen durch einen Dreierpack von Marco Karacic komfortabel in Führung. Was dann aber passierte, ist nur schwer zu erklären. Die Mannschaft verlor komplett den Faden und machte in der Defensive jede Menge Fehler. Der Gegner glich die Partie innerhalb von zwei Minuten aus und nutzte in den letzten Spielminuten jede Chance um das Spiel noch 6:3 zu gewinnen. So einen seltsamen Spielverlauf hat man bei diesem Jahrgang in den vergangenen Jahren noch nicht erlebt. Eigentlich sollte eine 3:0 Führung reichen, um in der Halle zu siegen.


Klarenthal III – SG Warndt 1:0

Im zweiten Spiel versuchten wir etwas kontrollierter zu spielen und in der Defensive nicht mehr so offen zu stehen. Auch gegen Köllertal 3 kamen wir gut in die Partie und lagen nach einem Treffer von Johanna Zyzik nach drei Minuten in Front. Der Gegner blieb aber sehr gefährlich und hatte auch immer wieder Chancen. So war der Ausgleich nach fünf Minuten fürs Köllertal verdient. In der zweiten Spielhälfte blieb die Partie weiter hart umkämpft mit einigen Chancen für beide Seiten. Bis 15 Sekunden vor Schluss sah es nach einem Unentschieden aus, ehe der Gegner nach einem Abstauber doch noch zum späten Siegtreffer kam. Gegen die besseren Köllertaler sahen wir fast 10 Minuten gut aus, wurden dann aber durch ein unnötiges Tor spät bestraft.


Klarenthal IV – SG Warndt 1:1

Im dritten Spiel wartete dann mit Fürstenhausen eine giftige Truppe auf die SG Warndt. Die D2 war aber von Anfang an das bessere Team und erspielte sich einige gute Möglichkeiten. Leider konnten wir durch eine schöne Einzelleistung von Raphael Freitag nur eine zur knappen Führung nutzen. Fürstenhausen kam zunächst kaum aus der eigenen Hälfte, blieb aber mit dem knappen Rückstand weiter im Spiel. In den letzten beiden Minuten kamen die Völklinger dann noch einmal stark auf und erspielten sich mehrere tolle Möglichkeiten. Mika Bonenberger zeigte im SG Kasten aber seine Klasse und verhinderte dreimal den Ausgleich. In der letzten Minute war er aber auch machtlos, als ein Gegner aus kurzer Distanz zum 1:1 traf.


Ludweiler – SG Warndt 1:1

Ins letzte Spiel starteten wir dann mit einer absoluten Seltenheit! Gegen Ludweiler standen zunächst mit Katharina Krisam, Anna Wehmeier, Noemi Detemple und Johanna Zyzik vier Mädchen auf dem Feld. Die Vier zeigten gegen Ludweiler von Anfang an eine starke Leistung und führten schnell durch ein Tor von Johanna Zyzik mit 1:0. Leider verpassten wir auch hier das zweite Tor nachzulegen und mussten deshalb immer mit dem Ausgleich rechnen. Ludweiler nutzte seine wenigen Möglichkeiten besser aus und kam in der achten Spielminute zum glücklichen Ausgleich. Durch den späten Gegentreffer blieb unsere D2 an diesem Sonntag ohne Sieg und musste etwas genervt die Heimreise antreten.


Die Mannschaft schlug sich mehr selber und blieb weit unter den eigenen Möglichkeiten.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.