SG Warndt D1 – SG Ensheim 0:1

Starke Leistung trotz Niederlage!

Die positiven Nachrichten lieferte an diesem Wochenende klar unsere D1. Auch wenn die Partie gegen Ensheim knapp verloren ging, konnte man mit der Gesamtleistung der Mannschaft richtig zufrieden sein.

Unser Auftritt gegen starke Ensheimer macht unheimlich viel Hoffnung für die kommende Saison. Am Samstag standen nämlich bis auf Saen Markandu nur Kinder im Aufgebot, die auch nächste Saison noch in der D-Jugend spielen. Wenn man bedenkt, dass auch noch drei wichtige Kinder fehlten, sieht die Zukunft der D-Jugend sehr gut aus. Gegen starke Ensheimer verkaufte sich die D1 ganz ordentlich und verlor die Partie in Emmersweiler denkbar knapp. Mit der Taktik – aus einer stabilen Defensive heraus auf Konter zu lauern – lagen wir zunächst richtig. Ensheim hatte zunächst ein leichtes Übergewicht im Mittelfeld, lief sich aber in der Anfangsphase meist in unserer Abwehr fest. Trotzdem konnten wir nicht alle Situationen so klären, dass es nicht zu Chancen kam. Die Ensheimer Stürmer scheiterten aber zweimal an Fyn Buchholz, der im SG Tor eine starke Leistung zeigte. Nach 10 Minuten legten wir dann den Respekt vor dem Gast ab und kamen selber gefährlich in die gegnerische Hälfte. Lukas König, Luca Oberhauser und Sean Markandu kombinierten sich durchs Mittelfeld und kamen so bis zum Ensheimer Strafraum. Leider fehlte uns ganz vorne etwas die Überzeugung, um sich gegen die größeren Abwehrspieler durchzusetzen. In einer Phase, in der die Partie immer ausgeglichener wurde, ging der Gast dann in Führung. In der 14. Minute bekamen wir einen Gästespieler am eigenen Strafraum nicht gestellt, der Ensheimer Junge legte sich den Ball an Jason Graf vorbei und traf zum 0:1 hoch unter die Latte. In der Folge verloren wir im hinteren Teil etwas die Ordnung, konnten aber froh sein, dass der Gast zwei gute Möglichkeiten nicht nutzte. In den letzten Minuten vor der Pause kamen wir dann wieder öfters vors Ensheimer Tor. Paul Binz und Raphael Freitag setzten die Gästeabwehr unter Druck und sorgten so für viel Unruhe im Ensheimer Strafraum. Die beste SG Chance hatte dann Lukas König, als er mit einem Schuss aus 10 Meter am Torwart scheiterte. Der Keeper hatte einige Probleme mit dem tückischen Aufsetzer und hielt mit etwas Glück das 1:0 fest. In der Pause machten wir unsere D-Jugend noch etwas jünger und brachten mit Hamza Bouzalim einen E-Jugendspieler in die Partie. Obwohl unser kleiner Stürmer zwei Wochen krank im Bett lag, war er direkt eine Belebung für unsere Offensive. Die SG Warndt spielte nach der Pause immer mutiger nach vorne und brachte somit den Gast zum wackeln. Was uns aber weiter fehlte, war die Entschlossenheit im Abschluss. So kam Hamza Bouzalim in der 40. Minute frei aus fünf Meter zum Abschluss, scheiterte aber am Torwart. Eine weitere gute Möglichkeit hatte Sean Markandu, als er ebenfalls am Torhüter hängen blieb. In dieser Phase sah man, dass die Kinder auch gegen wesentlich größere Gegner ihre Chancen haben. Ensheim überstand nur mit Glück unsere Druckphase und kam erst zum Ende der Partie wieder zu eigenen Möglichkeiten. Das lag auch daran, dass wir größeres Risiko gingen und unsere Defensive etwas lockerten. In einem offenen Schlagabtausch hatten beide Mannschaften noch weitere Chancen, die sie aber nicht nutzen konnten. So blieb es beim knappen Erfolg für unsere Gäste. Trotz der Niederlage zeigte unsere D1 eine starke Leistung, die viel Mut für die kommende Saison macht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.