TEAM F: Bericht Ludweiler

Auswärtsturnier in Ludweiler

F-Junioren gehen personell auf dem Zahnfleisch!

An diesem Wochenende hatte man sich viel vorgenommen beim Spieltag in Ludweiler. Alles lief gut, fast alle Kids waren an Bord, das Wetter im Laufe der Woche stimmte. Doch je näher der Samstag kam, umso mehr fiel das Kartenhaus in sich zusammen.
Es waren zwei Mannschaften gemeldet und hatten gleich mit Maarten Leschnik und Til Gerner zwei unserer Leistungsträger an diesem Tag verloren. Tim Burger musste auch kurzfristig passen und Tyler Nicola fiel nach 2 gespielten Minuten auch für den Rest des Tages aus. Aber genug gejammert. Das Wetter ließ Böses erahnen. Eisige Kälte und Schnee. Durch die knappe Besatzung mussten wir die 2 Mannschaften komplett mischen und einige Kids mussten leider in beiden Mannschaften alles geben.


Ludweiler 2 – SG Warndt 1 2:0

Unsere 1. Mannschaft trat im ersten Spiel gegen die 2. Mannschaft von Ludweiler an und versuchte so gut es geht mitzuhalten. Was bei dem Gegner aus Ludweiler durchaus schwer ist, da beide F-Jugend Teams riesiges Potenzial haben. Doch man sah trotz der schwächeren Mannschaft gut aus und erkämpfte sich immer mal wieder eine Großchance nach der anderen. Gianluca Nussbaum setzte sich immer wieder gut durch und scheiterte immer wieder knapp am Tor. Je länger das Spiel dauerte, umso stärker wurde Ludweiler und die Gegenwehr von unserer Seite ließ nach. Jana Krieger hatte leider auch nicht ihren besten Tag erwischt und so endete die Partie 2:0.

Ludweiler 1 – SG Warndt 1 7:0

Im 2. Spiel trat man gegen die Erste Mannschaft von Ludweiler an und – machen wir es kurz – wir waren chancenlos. Ludweiler erteilte uns eine Lektion und wir taten alles, um so schlecht wie möglich auszusehen. Manch einer unserer Jungs vergaß alles Gelernte und musste von den Trainern Markus Biehl und Sascha Gerner ferngesteuert zum Decken und Laufen bewegt werden. Das Spiel endete 7:0.

Fechingen – SG Warndt 2 2:0

Die 2. Mannschaft von uns trat im ersten 1. Spiel gegen Fechingen an. Offensiv an diesem Tag enorm geschwächt, war es ein ziemlich ausgeglichenes Spiel ohne wirkliche Torchancen. Man schläferte sich gegenseitig ein und prombt passierte es gleich 2 Mal hintereinander. Je ein Abwehrspieler und unser sonst so starke Torwart Matty Henne erwischte es und fielen in den „Tiefschlaf“. Der gegnerische Stürmer bedankte sich und schob 2 mal den Ball ins Tor. Das Spiel endete 2:0 für Fechingen.

Ludweiler 2 – SG Warndt 2 4:0

Im 2. Spiel traf man auf die 2. Mannschaft von Ludweiler. Unsere Kids gingen auf dem Zahnfleisch. Jonathan Hartmann, der in unserer ersten Mannschaft aushalf, hatte in diesem Spiel einen pfeilschnellen Gegenspieler, der ihn immer wieder zu enormen Laufduellen aufforderte. Da war die Luft für die Offensive knapp. Til Ernst fehlte damit ein Anspielpartner und Marlon Rink war gezwungen, die Bälle lang nach vorne zu spielen. Auch die Unterstützung von Gianluca und Anjali Markandu half nichts. Auch wenn Anjali Markandu an diesem Tag kaum einen Zweikampf verlor, reicht ein Spieler nicht zum Sieg. Ludweiler kombierte uns aus und konnte unsere wenige Auswechselmöglichkeiten geschickt nutzen und schaffte ein klares und gerechtes 4:0.


SG Warndt 1 – Ludweiler 2 0:2
SG Warndt 1 – Ludweiler 1 0:7

SG Warndt 2 – Fechingen 0:2
SG Warndt 2 – Ludweiler 2 0:4


Kader:

Jana Krieger, Matty Hene, Anjali Markandu, Sam Kinsinger, Lukas Ottmers, Tyler Nicola, Ean Reinhard, Til Ernst, Jonathan Hartmann, Max Losse, Marlon Rink.


Fazit:
Trotz der Niederlagen geht es für die Jungs und Mädels immer weiter und eins hat man an diesem Spieltag gesehen, wenn man gebraucht wird und nicht fit ist, sieht es nicht nur der Gegenspieler. Also weiter trainieren und dann läuft es wieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.